Menu
Wissenschaftsakademien

Perspektiven der Sicherheitspolitik bis 2035

Eine Arbeitsgruppe der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften beschäftigt sich mit mit den Möglichkeiten und Grenzen der Analyse zukünftiger Entwicklungen in der Sicherheitspolitik. Karlheinz Steinmüller, wissenschaftlicher Direktor von Z_punkt, steuert die spezifische Foresight-Perspektive bei.

14.12.2016

Ziel der Arbeitsgruppe ist es, einen systematischen Blick  auf Erwartungen, wichtige Trends und mögliche Diskontinuitäten zu erarbeiten und klare Empfehlungen für die Politik und die Öffentlichkeit abzuleiten. Auf der Website der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften können Sie sich über die Arbeitsergebnisse der Gruppe informieren.

Weitere News

PUBLIC FORESIGHT

Das Bauen von Morgen

Im Rahmen des Innovationsprogramm „Zukunft Bau“ entwickelt Z_punkt in Kooperation mit ARUP für das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung Szenarien zur Zukunft der Bauwelt 2030/2050.

29.10.2019
Weiter lesen
Interview

Zukunft bleibt eine gestalterische Herausforderung

Holger Glockner (Z_punkt) und Michael Leitl (TOI) über strategisches Zukunftsmanagement.

09.10.2019
Weiter lesen
STRATEGISCHE VORAUSSCHAU

Z_punkt ist Teil des Zukunftsbüros des BMBF

BMBF-Prozess Foresight III: Wie entwickeln sich Technologie und Gesellschaft bis in die 2030er Jahre.

10.09.2019
Weiter lesen
Standpunkt

KI und Nachhaltigkeit: Ein neues strategisches Handlungsfeld

Nach welchen Regeln sollen KI-Anwendungen zukünftig entwickelt werden?

26.04.2019
Weiter lesen
CONTENT FORESIGHT

Z_punkt ist Partner der kreativen Medienzukunft

Wie werden wir Medieninhalte in Zukunft aufnehmen?

26.04.2019
Weiter lesen

Newsletter

News von Z_punkt regelmäßig in Ihrem Postfach. Jetzt abonnieren.

Ok