Menu
Kompetenz- und Qualifizierungsbedarfe bis 2030

Lagebild der Partnerschaft für Fachkräfte

Kompetenz- und Qualifizierungsbedarfe bis 2030

Die Transformation der Arbeitswelt bringt neue Tätigkeitsfelder hervor und resultiert in neuen Kompetenzanforderungen an Mitarbeiter und Unternehmen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat Z_punkt zwei Szenarien zur Zukunft der Arbeit entwickelt und zukünftige Kompetenzbedarfe ermittelt, auf der allgemeinen Ebene wie auch branchenspezifisch für die Bereiche Industrielle Fertigung und Produktion, Handwerk, Bankenwirtschaft, Unternehmensnahe Dienstleistungen, Öffentlicher Dienst und Gesundheitswesen. Daraus werden Erfolgsbedingungen für eine gelingende Transformation des Arbeitsmarktes abgeleitet.

Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Erscheinungsjahr: 2017
Download

Die Studie wurde zusammen mit dem Fortschrittsbericht zum Fachkräftekonzept der Bundesregierung vorgelegt.