Menu
Schöpferische Verstörung

Donald Trump und die Logik der digitalen Transformation

Kurz vor der Präsidentschaftswahl in den USA warf Christian Grünwald, Politikwissenschaftler und Foresight Manager bei Z_punkt, in der Süddeutschen Zeitung die Frage auf: Wie sieht eigentlich ein Staatsgebilde auf, das eine disruptive Wissensgesellschaft spiegelt? Seine Überlegungen bleiben auch nach der Wahl relevant und können bei SZ Online nachgelesen werden.

14.12.2016

Hier ein Zitat aus dem Artikel: 

Die Philosophie des Silicon Valley, die Lust auf Verdrängung und Kaputtmachen des Etablierten, der unbedingte Reiz des Neuen, das mag in der Wirtschaft unter Ausklammerung sozialer Folgekosten funktionieren, in der politischen Sphäre ist es eine Katastrophe. Das feudale System war ein Abbild der Agrarwirtschaft, der effiziente Bürokratiestaat mit auf Dauerhaftigkeit angelegten Institutionen eines der Industrialisierung. Wie ein Staatsgebilde aussieht, das eine disruptive Wissensgesellschaft spiegelt, ist zurzeit noch nicht einmal im Ansatz erkennbar.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung.

Weitere News

Standpunkt

KI und Nachhaltigkeit: Ein neues strategisches Handlungsfeld

Nach welchen Regeln sollen KI-Anwendungen zukünftig entwickelt werden?

26.04.2019
Weiter lesen
CONTENT FORESIGHT

Z_punkt ist Partner der kreativen Medienzukunft

Wie werden wir Medieninhalte in Zukunft aufnehmen?

26.04.2019
Weiter lesen
SCIENCE-FICTION-KOLUMNE

Elefanten mit Fernbedienung

Kai Janneks Zukunftstagebuch zur Natur im Jahre 2050

26.04.2019
Weiter lesen
CHINA

Innovation braucht Freiheit des Denkens

Gefährdet China den eigenen Aufstieg zur Wissensnation?

23.04.2018
Weiter lesen
Science-Fiction-Kolumne

Paradoxien der Künstlichen Intelligenz

Ein Schachturnier der Zukunft und die Angst vor der Künstlichen Intelligenz.

23.04.2018
Weiter lesen

Newsletter

News von Z_punkt regelmäßig in Ihrem Postfach. Jetzt abonnieren.

Ok