Menu
Technologie & Maschinenbau

Cybersicherheit und Industrie 4.0

Cybersicherheit wird als Zukunftsthema unterschätzt. Vor allem für den Maschinenbau sind die Risiken der „digitalen Sorglosigkeit“ beachtlich.

21.09.2015

Der Industrie 4.0 wird großes wirtschaftliches Potenzial attestiert: Von 30 Milliarden Euro zusätzlicher Wertschöpfung pro Jahr ist die Rede und Produktionssteigerungen von bis zu 20%. Angesichts der erwarteten Digitalisierung der Wirtschaft mit IT-gestützten Produktionsprozessen, vernetzten Produktionsanlagen und intelligenten Produkten wird das Thema Cyber-Security an Relevanz gewinnen.

Bisher wird es als Zukunftsthema allerdings unterschätzt. Warnungen von IT-Sicherheitsexperten finden wenig Gehör, obwohl digitale Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl längst unternehmerische Realität sind: 51% aller Unternehmen sind in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren Opfer solcher Angriffe geworden, zeigt eine aktuelle BitKom-Studie. Zukünftig stellt sich wohl nicht mehr die Frage, ob ein Unternehmen betroffen sein wird, sondern wann. Trotz dieser Zahlen herrscht in vielen Unternehmen das Motto: „Mich wird es schon nicht treffen.“ Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik spricht in diesem Zusammenhang von „digitaler Sorglosigkeit“. Sicherheitslücken können insbesondere an den Schnittstellen von Cross-Industry-Kooperationen entstehen, das zeigten Forscher vor kurzem, indem sie die Bremsen einer Corvette über die Telematik-Box einer Versicherung lahm legten.

Die Risiken für den Maschinenbau sind in Zeiten von Industrie 4.0 beachtlich – Angreifer könnten zum Beispiel digitale Baupläne stehlen oder unbemerkt verändern, Produktionsanlagen aus der Ferne stoppen oder gar Produktionsroboter übernehmen. Selbst kleinste Störungen von hochgradig optimierten Abläufen und Just-in-Time-Produktionen könnten die gesamte Lieferkette und mehrere Unternehmen zugleich aus dem Takt bringen. Zukunftsweisend sind neue Sicherheitskonzepte wie „Security by Design“ und eine ganzheitliche Betrachtung des Themas Industrie- und IT-Sicherheit. Sicherheitsrisiken werden Unternehmen auf dem Weg in die Industrie 4.0 noch lange beschäftigen, können aber bei entsprechenden Antworten entscheidende Wettbewerbsvorteile erzeugen.

Weitere News

Standpunkt

KI und Nachhaltigkeit: Ein neues strategisches Handlungsfeld

Nach welchen Regeln sollen KI-Anwendungen zukünftig entwickelt werden?

26.04.2019
Weiter lesen
CONTENT FORESIGHT

Z_punkt ist Partner der kreativen Medienzukunft

Wie werden wir Medieninhalte in Zukunft aufnehmen?

26.04.2019
Weiter lesen
SCIENCE-FICTION-KOLUMNE

Elefanten mit Fernbedienung

Kai Janneks Zukunftstagebuch zur Natur im Jahre 2050

26.04.2019
Weiter lesen
CHINA

Innovation braucht Freiheit des Denkens

Gefährdet China den eigenen Aufstieg zur Wissensnation?

23.04.2018
Weiter lesen
Science-Fiction-Kolumne

Paradoxien der Künstlichen Intelligenz

Ein Schachturnier der Zukunft und die Angst vor der Künstlichen Intelligenz.

23.04.2018
Weiter lesen

Newsletter

News von Z_punkt regelmäßig in Ihrem Postfach. Jetzt abonnieren.

Ok