Menu
Gedankenspiele

Auferstanden aus Ruinen

Kai Jannek beschäftigt sich in der neuesten Ausgabe seiner Science-Fiction-Kolumne mit dem Wiederaufbau nach einer Krise, die durch autonome künstliche Agenten ausgelöst worden war.

18.07.2016

Vielleicht erinnern Sie sich: In der letzten Ausgabe des Gedankenspiels in der agora42 berichtete Kai Janneks alter ego aus dem Jahr 2051 von kämpferischen Nano-Robotern, die ganze Stadtteile zersetzen. In der neuesten Ausgabe steht der Wiederaufbau im Fokus. Hier eine Kostprobe: 

Meine Firma existiert noch, es geht ihr sogar blendend. Sie hat nicht nur den Abriss- und Bauwahn der außer Kontrolle geratenen Architektur-Software überlebt; sie hat davon sogar profitiert. Die Roboter-Manufaktur, für die ich arbeite, ist einer von vier strategischen Partnern, die von der Notregierung mit dem Wiederaufbau der Stadt betraut wurden. Die Notregierung ersetzt den Stadtrat, der durch die Katastrophe hohe Opferzahlen erlitten hatte. Sie ist paritätisch mit intelligenten Algorithmen und menschlichen Politikern besetzt.

Die gesamte Kolumne stellen wir Ihnen mit freundlicher Genehmigung von agora42 als Download zur Verfügung:

Download

Weitere News

Standpunkt

KI und Nachhaltigkeit: Ein neues strategisches Handlungsfeld

Nach welchen Regeln sollen KI-Anwendungen zukünftig entwickelt werden?

26.04.2019
Weiter lesen
CONTENT FORESIGHT

Z_punkt ist Partner der kreativen Medienzukunft

Wie werden wir Medieninhalte in Zukunft aufnehmen?

26.04.2019
Weiter lesen
SCIENCE-FICTION-KOLUMNE

Elefanten mit Fernbedienung

Kai Janneks Zukunftstagebuch zur Natur im Jahre 2050

26.04.2019
Weiter lesen
CHINA

Innovation braucht Freiheit des Denkens

Gefährdet China den eigenen Aufstieg zur Wissensnation?

23.04.2018
Weiter lesen
Science-Fiction-Kolumne

Paradoxien der Künstlichen Intelligenz

Ein Schachturnier der Zukunft und die Angst vor der Künstlichen Intelligenz.

23.04.2018
Weiter lesen

Newsletter

News von Z_punkt regelmäßig in Ihrem Postfach. Jetzt abonnieren.

Ok